Asien, Indien, Länder, Tagebuch, Touren
Kommentare 1

Ima Keithel Markt- Markt der Mütter

In Manipur scheinen Frauen in der Gesellschaft eine größere, aktivere Rolle als in den anderen indischen Staaten zu spielen. Das war uns schon aufgefallen. Hier in Imphal gibt es etwas ganz Besonderes: Einen großen Markt, der ausschließlich von Frauen organisiert und bestückt wird. Jeden Tag wandern wir durch die engen Gassen des größtenteils überdachten Marktes und genießen die unaufgeregte Betriebsamkeit und Freundlichkeit der Frauen, natürlich all die Farben, Formen und (fast) alle Gerüche. Wir treiben uns vorrangig im Gemüsemarkt rum, dort gibt es auch jede Menge Garküchen. Sie kennen uns wahrscheinlich schon, denn in den inzwischen fast 2 Wochen, die wir hier sind, haben wir nur 3 weitere europäische Gesichter gesehen.
Außer dem wellblechüberdachten Teil gibt es noch einen kleinen Geflügelmarkt, auf dem auch Männer verkaufen und 4 als offene Säulenhallen gebaute Betongebäude. Leider wurde eins davon, der “Neue Markt”, ziemlich stark beschädigt. Dazu gibt es einen kleinen Extrabericht.

Nun könnt Ihr eintauchen in den Markt der Frauen:

1 Kommentare

  1. Fieding und Helma sagt

    Hallo, Ihr Weltradler! Ja,ja, wenn man eine Reise macht, kann man was erleben und erzählen. Wir haben
    die beiden Berichte gelesen und meinen, dass so etwas für uns nichts wäre : viel zu aufregend !!!!!!
    Hoffentlich klappt es am 17. 1. mit dem Flug. Wir wünschen weiterhin H.,und B. Euer Fieding u. Helma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.