Asien, Länder, Tagebuch, Tajikistan, Touren
Kommentare 4

Im Relax-modus!

Erstmal nur eine kurze Meldung. Wir sind in Osh, Kirgistan, angekommen!! Der Pamir liegt hinter uns und wir genießen nun die Wärme, ein Zimmer mit WC und Dusche, das Frühstücksbuffet und sogar einen Pool!! Unglaublicher Luxus!!

In den nächsten Tagen werden wir ausführlicher über die letzten Wochen berichten. Das Internet ist hier gut, aber tagsüber doch eher langsam. Seid also erstmal beruhigt, uns geht es supergut. Wir sind stolz wie Harry auf unsre Leistung und futtern uns jetzt rund.

Alles weitere in Kürze! Inclusive Fotos!

4 Kommentare

  1. Reingard Schreiber-Gallois sagt

    13.50, deutsche Zeit., 14.09.2015

    Freue mich sehr und Danke ! Genießt alles und stärkt Euch.

    Mit bewunderenden Grüssen,
    Reingard Schr.

  2. Matthias Mitulla sagt

    Einen schönen Gruss aus Wolfsburg. Wie schön, dass Ihre Reise auf diesen Seiten zu verfolgen ist. Vor kurzem habe ich in einem Blumenladen – während mein Blumenstrauß gebunden wurde – die Karte entdeckt, auf der Ihr Reiseverlauf manuell eingetragen wurde. So wurde ich auf “weltradeln” aufmerksam und verfolge das nun mit großem Interesse. Ich habe Ihnen übrigens eine Karte geschickt – als Ihre Tour startete – aus Tokyo, Ihrem Zielort. Am 22.02.2015 durfte ich am Tokyo-Marathon teilnehmen, der zu den World Marathon Majors gehört. Da meine Frau und ich in der Zeitung von Ihrer Radtour Richtung Tokyo gelesen hatten, dachten wir uns, dass wir einfach mal eine Ansichtskarte vom Zielort senden. Wir saßen dabei in einem Café in der Nähe des Hauptbahnhofes Tokyo. Dieses Café ist ganz den Beatles gewidmet. Links vom Bahnhof (Ausgang Richtung Kaiserpalast) betreibt die japanische Post eine Art “Mall” mit Kunsthandwerksgeschäften, Restaurants usw. Im Erdgeschoß ist das Postamt und daneben besagtes Café. Der Hauptbahnhof sieht sehr europäisch aus, was kein Zufall ist. Vielleicht haben Sie etwas Zeit, um Tokyo zu besichtigen. Unsere Zeit dort war leider zu kurz. Allerdings durfte ich das Zentrum Tokyos (8 Mio. Einwohner) per pedes besichtigen. Tolle Stimmung, der sauberste Marathonlauf ever, den ich erlebt habe. Und das, was wir von Tokyo zu sehen bekamen, war sehr beeindruckend. Allerdings folgte dann noch eine einwöchige Anschlußreise (Fuji, Hakone, Nara, Kyoto) mit der Läufergruppe und die wollten wir unbedingt miterleben. Auf jeden Fall ist Ihre Reise noch mal eine ganz andere Herausforderung und sicherlich noch intensiver als die schon sehr emotionalen und kulturell erlebnisreichen Reisen zu den internationalen Marathonläufen. Gestern hatte Wolfsburg übrigens seinen 10. Marathontag mit über 4000 Teilnehmern. Wie die meisten Teilnehmer habe ich am Halbmarathon teilgenommen – Vorbereitung auf den Berlinmarathon in 2 Wochen. Zur Information: Japan ist eine große Laufnation. Große Marathonläufer erfahren dort eine Verehrung wie in Deutschland ein Franz Beckenbauer.
    Dann zunächst einmal gute Zwischenregeneration und eine weiterhin interessante und unfallfreie Weiterreise. Matthias Mitulla

    • Gratulation zum Tokyo-Marathon! Die Karte ist leider nicht angekommen,aber vielen Dank für die tolle Idee! Und die Infos über Tokyo. Wir werden noch eine Weile unterwegs sein, bis wir sie nutzen können. Informationen wie diese sind uns jedoch immer willkommen!
      Wir wünschen Ihnen gute und schnelle Beine für Berlin! Und viel Genuss beim Laufen dieser tollen Strecke!
      Herzliche Grüße aus Osh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.