Asien, Länder, Tagebuch, Touren, Türkei
Kommentare 3

Landschaftsimpressionen

Drei Tage radelten wir nach Süden Richtung Ankara. Wir waren uns einig, ab sofort keine drittrangigen Straßen mehr zu fahren, sondern lieber Verkehr in Kauf zu nehmen. Dafür wollten wir sicher sein, dass die Straßen auch als solche wahrzunehmen und die Steigungen vielleicht nicht ganz so haarig sind. Meistens hat es geklappt. Umleitungen bringen unsere Pläne jedoch immer mal wieder durcheinander. Die Strecke über den Gebirgszug war weniger heftig als befürchtet und zweimal haben wir abseits der Straße ein schönes Plätzchen für uns gefunden. Morgens immer noch ziemlich kalt. Die Landschaft hier ist wunderbar! Deshalb nun einfach ein paar Eindrücke.

 

3 Kommentare

  1. Jörg v. Rechenberg sagt

    Hallo lieber Fritz und Karin,
    besuche seit einiger Zeit eure Reise und freue mich immer wieder über eure Tour und die beeindruckenden Bilder und Erlebnisse.
    Habe den Zuhörern von eurem Vortrag vor 9 Monaten im Hoffmannhaus in Fallersleben berichtet, dass ihr unterwegs seid.
    Weiter viel Glück!

    LG

    Jörg

  2. Friederike sagt

    Hallo, Ihr beiden Weltenbummler,
    ich muss Euch doch mal schreiben, wie gerne ich immer lese, was Ihr schreibt!! Ich würde nicht behaupten, dass es wäre, wie dabei zu sein, aber ein bisschen doch… 🙂 Am meisten bewundere ich, wie bei Euch der Satz passt, “Der Weg ist das Ziel”,
    wie Ihr auch über “kleinste Details am Wegesrand” berichtet, dann die Begegnungen, die tollen Landschaften – und dann auch noch alles per Fahrrad, also wirklich irre! Inzwischen verstehe ich auch, lieber Fritz, dass es wirklich keinen Sinn gemacht hätte, die Bratsche mitzunehmen :))
    Alle Gute weiter für Euch, bleibt gesund, und vielen Dank, dass man sich bei Euch einfach einloggen konnte –
    Friederike

  3. Pia Schneider-Lademann sagt

    Ihr Lieben,

    ganz wunderbare Berichte und Bilder von Euch!

    Zu dem letzten ist mir eingefallen: Seit den 70er Jahren sind mir die türkischen Worte “Yol Yapimi” (ich weiß – ohne I-Punkte, habe ich aber auf der Tastatur so schnell nicht gefunden) in unvergesslicher Erinnerung. Die dürften Euch inzwischen auch schon häufiger begegnet sein…

    Liebe Grüße und weiterhin gute Fahrt

    Pia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.