Asien, Indien, Länder, Tagebuch, Touren
Kommentare 1

Von Zentral-Goa auf dem Weg nach Puna


Während der Süden Goas ja eher idyllisch ist, ist die frühere Hauptstadt der portugisischen Kolonie, Alt-Goa, eine unglaubliche Ansammlung von bombastischen Kirchen. Hier ist Kultur angesagt.

Je weiter man nach Norden kommt, desto mehr Touri-Rummel findet man. Der Gipfel war Arambol, wo jedes zweite Haus ein primitives Guesthouse ist und die übrigen Restaurants und Verkaufsstände aller Art. Der breite Strand war abends komplett mit Tischen vollgestellt. Und wir genossen es!

Immer häufiger finden sich hier jetzt auch hinduistische Tempel und Shrine, die wegen der laufenden Hinduistischen Feiertage besonders geschmückt sind und uns oft mit indischer Tanzmusik versorgen. Die Luft ist feuchtwarm, nach 5 km sind wir komplett nassgeschwitzt, nichts trocknet. Unglaublich schöne Blüten, Insekten sind zu sehen und die Affen toben durch die Bäume (natürlich eher selten zu sehen).

In einer Werft an einem Fuß werden in Handarbeit große Schiffe aus tropischem Hartholz gebaut. An einem Schiff arbeiten 5-10 Männer ein Jahr lang. Am Ende wird ein Diesel eingebaut und die Schiffe ins Wasser gezogen und in ganz Indien verkauft.

Um die Website endlich mal wieder auf die Reihe zu bekommen, haben wir uns in Mahad südöstlich von Puna im besten Hotel der ganzen Reise eingenistet. Hier gibt es nämlich WiFi mit dem Rooter direkt im Zimmer! Anders als gedacht ist das mit dem Internet in Indien bisher nämlich nicht ganz einfach.

Nun noch ein paar Fotos von der Landstraße:

Dieser Bericht ist von Fritz!

1 Kommentare

  1. Reingard Schreiber-Gallois sagt

    Hallo nach Indien!
    Wo ich beruhigt war dass ihr heile inGoa angekommen wart,
    muß ich mich jetzt wieder Sorgen machen ob ihr durch das Erdbeben
    Schwierigkeiten hattet – wo man es auch in Neudelhi gespürt hat.!
    Wenn ihr euch wundert dass nicht so viele commentare geschrieben
    wurden… Vorige Woche bis inklusieve Sonntag sind 300 neue Flüchtlinge gekommen. Vielleicht sind einige von eure Fans da jetzt auch beschäftigt!
    Wunderschöne Fotos, vielen Dank.
    Mme Karin alles Gute und gute Besserung,
    LG
    Reingard Schr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.