Asien, Indien, Länder, Tagebuch, Touren
Kommentare 7

Assam

Die letzten Tage waren ausgesprochene Flachradeltage.

Im Jalapuri Nationalpark sind wir frühmorgens auf einem Elefanten geritten und konnten zwei Nashörner sehen. Sowohl Elefant als auch Nashorn sind schon sehr beeindruckend.

Wir sind im Bramaputratal, haben den riesigen Fluss auch schon überquert und wollen jetzt nach Süden runter, Richtung Imphal an der Grenze zu Myanmar. In Guwahati hofften wir auf zwei kleine Briefe- meine Bremsbeläge- und Fritz Brille, die uns  Yonathan aus Kathmandu nachgeschickt hat. Leider sind die Bremsbeläge noch in Dehli und die Brille in Kalkutta. Es war nicht ganz einfach, aber wir haben es geschafft, dass die Post unsre Briefe, wenn sie denn ankommen, nach Imphal weiterschickt.

Ab morgen wird es wieder etwas hügeliger und wahrscheinlich dann auch wieder kühler. Abends und morgens ist es schon recht frisch, tagsüber  angenehme 22-24°C.

Wir warten immer noch auf unser Special Permit, um mit dem Rad die Grenze nach Myanmar passieren zu dürfen. Die Reiseagentur aus Myanmar, der wir die Unterlagen geschickt haben und die gute Referenzen hat, schweigt seit ein paar Tagen und antwortet nicht auf die mails. So sind wir etwas unsicher, ob es klappt oder nicht. Kleinmütige Europäer wie wir sind, hätten wir halt gerne eine kurze Bestätigung, ob sie alle Unterlagen erhalten haben und dass sie daran arbeiten.

Nun haben wir schon mal Plan B entwickelt und fühlen uns gleich wohler.

Zuerst kommt jedoch Weihnachten! In Assam gibt es auch Christen, der ein oder andere Adventsstern in den Schaufenstern leuchtet und in einem kleinen Restaurant gabs sogar einen Weihnachtsbaum. Wir wissen noch nicht genau, wo wir sein werden, hoffen aber auf ein Hotel mit warmer Dusche und Internet, einem netten Essen und vielleicht sogar einen kleinen Cocktail?? Das  ist nun ganz verwegen, denn Alkohollizenzen gibt es anscheinend kaum. Wir werden sehen.

Euch zuhause wünschen wir frohe und entspannte Tage mit Zeit für Euch selbst und miteinander.

Wahrscheinlich melden wir uns vor Jahresende nochmal bei Euch!

Liebe Grüße

Karin und Fritz

 

7 Kommentare

  1. Sylvia Hahn sagt

    Liebe Karin, lieber Fritz,
    es ist schön, immer wieder eure Beiträge zu lesen und so an Eurer Reise ein klein wenig teilhaben zu können.
    Wir wünschen Euch ein frohes Weihnachtsfest. Einen Platz dafür findet Ihr sicher. Der Nikolaus hat Euch ja auch gefunden ;-)
    Liebe Grüße und alles Gute für die weitere Reise
    aus dem ziemlich warmen Kraichgau
    von allen Hähnchen!

  2. Fieding und Helma sagt

    Liebe Karin, lieber Fritz, ich habe alle Berichte gelesen und freue mich, daß es Euch gut
    geht und Ihr enorm viel erlebt. Das werden etliche Vorträge ! Helmut kommt mit Frida
    Ende des Monats. Nun wünsche ich Euch eine weihnachtliche Umgebung, damit auch
    Ihr etwas vom Fest merkt. Herzliche Weihnachtsgrüße, Euer Fieding

    Liebe Weltradler,es geht uns gut. Wie schön,dass auch dort die Christen den Weihnachts-
    baum kennen, so wird es für Sie auch ein bißchen festlich. Mit großem Interesse erwarten
    wir die Berichte. Weiterhin H. und B, ,ich werde doch wieder ein paar Schutzengel zur
    Begleitung schicken. Weihnachtliche Grüße Helma

  3. Elke und Frank Fonfara sagt

    Hallo Ihr Lieben,
    wir wünschen Euch in der Ferne ein wunderschönes Weihnachtsfest.

    Bis bald
    Frank und Elke

    • Karin sagt

      Lieben Dank Ihr Beiden! Auch Euch ein wunderbares Weihnachtsfest, das ja ebenfalls anders als sonst ist!
      Viele Grüße an die ganze Familie!
      Karin und Fritz

  4. Petra Schmieta sagt

    Liebe Karin und lieber Fritz,
    wir wünschen Euch, dass euer kleiner Wunsch für Weihnachten -Hotel, Dusche, gutes Essen und etwas Schönes zu trinken- in Erfüllung geht. Wir denken oft an Euch und lassen uns gerne in die weite uns so fremde Welt entführen. Auch die Kinder lesen eure Berichte und wir tauschen unsere Gedanken des Öfteren dazu aus. Eure Reise bereichert nicht nur Euch sondern auch unseren Alltag, vielen Dank dafür.
    Wir wünschen Euch ein schönes Weihnachtsfest und weiterhin viel Freude auf eurer Reise
    Petra und Carsten

  5. Wolfgang Dr. Claus sagt

    Liebe Wittens,
    ich wünsche Euch ein paar “geruhsame “Weihnachtstage und ein gemütliches Quartier,
    Ich bin nach wie vor sehr beindruckt von Eurer Reise. Weiterhin alles Gute !
    euer Kollege Wolfgang Claus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.