Asien, Länder, Tagebuch, Touren, Türkei
Kommentare 4

Istanbul

Heute sind wir den dritten Tag in Istanbul und nun wollen wir, bevor es morgen weitergeht, ein wenig über Istanbul schreiben.
Unser Hostel liegt ca 5 Gehminuten von der Hagia Sofia entfernt-super. Wir sind die ganzen Tage nur gelaufen, außer eine Fährfahrt auf die asiatische Seite, die uns übrigens nicht asiatischer vorkam als die europäischen Stadtteile.
Hagia Sofia haben wir am frühen Vormittag besichtigt. Das ist, zumindest am Wochenende, zu empfehlen. Auf den Fotos werdet Ihr die Menschenmassen vielleicht erkennen können. Mich hat an ihr besonders beeindruckt, dass sie immerhin 1000 Jahre als christliche Kirche genutzt wurde und dann 500 Jahre als Moschee, bevor sie zum Museum erklärt wurde. Übrigens durften die Frauen auch bei den Christen nur in einem kleinem abgeschlossenen Teil auf der Empore an den Zeremonien teilnehmen.

Yerebatan, die alte unterirdische Zisterne:

Die blaue Moschee, natürlich mit Schlange stehen, Touristeneingang, übrigens für Frauen und Männer nicht getrennt, Tuch für die Frauen, Schuhe ausziehen und dann rein:

wir waren übrigens, ganz gegen unsere Gewohnheit, weder zu spät noch zu früh in Istanbul, sondern gerade richtig – zum Tulpenfest!

Der Basar! Der Große Basar und der Gewürzbasar sind ein Genuss!

und jetzt noch ein paar Eindrücke:

Selfiesticks:

4 Kommentare

  1. Liebe Karin,lieber Fritze,ich bin ganz hingerissen von Euren Berichten.Danke,danke.Am meistenhaben mich die 6Franzosen mit ihremMs kranken Vater beeindruckt.,und die Bilder von Der Hagia Sophia.
    Alles Liebe Madamechen.

  2. Dagmar Schmidt sagt

    Das ist ja unglaublich großartig in dieser Stadt ! Wir freuen uns auf September !
    Dagmar und Andreas

  3. Gabriele und Klaus Dietrich sagt

    Liebe Wittens !
    Danke für die so vielsagenden Bilder und Reiesdetails !Wir fiebern immer dem nächsten Bericht entgegen . Melden Sie sich mal zwei Tage nicht , sind wir in Aufregung ! Es beeindruckt uns immer wieder , was für interessante Menschen , Städte und Orte Sie kennenlernen . Bleiben Sie gesund und viel Kraft wünschen von ganzem Herzen die Dietrichs und alle Anderen aus der Pommernstraße !

  4. Schiffers Adriana u. Peter sagt

    Kein Kommentar , nur ein dickes Dankeschön, dass Ihr uns so an der Reise Teilhaben lasst,
    uns sozusagen ein bisschen mit nehmt, …..freilich, ohne dass wir ausser Puste kommen, nicht schwitzen oder frieren…. Adriana u. Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.