Indien, Länder, Tagebuch
Schreibe einen Kommentar

Aurangabad, Bibi-aq-Maqbara

Aurangabad war nicht nur die zweite Millionenstadt, die wir durchradelten, sondern ist auch eine Stadt, in der viele Religionen sichtbar sind. Christen, Muslime, Hindus, Buddhisten – alle haben ihre Bauwerke, Kirchen, Shrine; sogar eine Nazarener-Kirche haben wir gesehen! Und es gibt ein Bauwerk, das in etwa zur selben Zeit wie das Taj Mahal in Agra erbaut wurde, ihm sehr ähnelt und das “kleine Taj Mahal” genannt wird. Wir haben es uns angesehen und ein paar Fotos gemacht.

Fritz hatte tatsächlich einen Platten! er musste dreimal flicken, bis er alles dicht hatte.


An der Straße hat man dann schnell Besucher.
.

Und ich habe die Gelegenheit genutzt für Fotos.

Wir sehen hier immer mehr fahrende Landarbeiter, die mit Sack und Pack unterwegs sind auf die Zuckerrohrplantagen. Zur Zeit fahren sie nach Süden.

Während wir in einem einfachen Hotelzimmer wohnen, sieht das “Bade- und Umkleidezimmer” der Angestellten noch ganz anders aus.


Noch ein paar Eindrücke:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.